Mrz 262013
 

Der grobe Rahmen für die Durchführung unsere 850-Jahr-Feier wurde inzwischen durch den Vorstand und einige „Stabsstellen“ abgesteckt. Das Programm der Feier wird historische und zeitlose Teile enthalten, so viel sei jetzt schon verraten.

Das Motto der Feierlichkeiten wird lauten: „Spielend durch die Jahrhunderte“. Damit wollen wir dem Jubiläum eine individuelle Note geben und zum Mitmachen anregen. Aktuell befindet sich der Vorstand mit einigen Unterstützern in der Phase der Ideenfindung für die detaillierte Programmgestaltung. Das Motto „Spielend durch die Jahrhunderte“ soll zum Ausdruck bringen, dass wir in Amecke neben der angemessen und respektablen Würdigung unserer 850-jährigen Dorfgeschichte auch „spielend“, gelöst und unverkrampft, mit schlankem Budget, durch das Jubiläumsjahr 2015 schreiten wollen.Der Begriff „spielend“ lässt zudem zahlreiche „Spielarten“ für die Programmgestaltung zu: Wasser-Spiele, Licht-Spiele, Schau-Spiele, Wind-Spiele, Musik-Spiele, Spiel und Sport, Geschicklichkeits-Spiele, RateSpiele, Gewinn-Spiele, usw. Auch unsere Nachbardörfer werden eingebunden und sollen/dürfen „Spielplätze gestalten“

Es soll während der Hauptveranstaltung am 29. und 30. August 2015 im Dorfkern verschiedene „Spielplätze“ geben, auf denen sich möglichst alle Amecker Vereine, Organisationen und Gruppierungen bis hin zu Stammtischen und Kegelclubs in Szene setzen und Besucher zum Mitmachen animieren können.

Ist Ihre Fantasie angeregt – dann lassen Sie uns an Ihren Ideen teilhaben!

Mrz 012013
 
paginae amewic 1-2013

Der Dorfgemeinschaft eine starke Stimme geben: Mit diesem Vorsatz geht der Newsletter von „Curtis Amewic“ an den Start. Der Titel der Publikation richtet sich nach der lateinischen Namensgebung des Vereins; „paginae“ – lat. für „Seiten“ – und unterstreicht zudem den Veröffentlichungscharakter des Newsletters. Das Format – Din A3 – erregt Aufmerksamkeit und wird dort, wo es ausliegen wird, die Blicke der Leser auch durch Fernwirkung auf sich ziehen.

Die offene, moderne und lesefreundliche Gestaltung dient als Kontrapunkt zum historischen Vereinsnamen und dessen Herkunft aus dem Lateinischen. Das großflächige Titelbild (im gefalteten Zustand bleibt das Bild vollständig erhalten und die Titelstory wird angerissen) und die technisch angehauchte Typo für Überschriften unterstreicht den modernen Charakter sowohl des Mediums, als auch des Vereins. Die offene und moderne Typo für Fließtexte wurde von ihrem Designer aus Schriftzügen der amerikanischen Metropolen in den 30er Jahren hergeleitet und in einen modernen und durchgängigen Kontext überführt.

Diese Herangehensweise ist essentiell, um auch ein jüngeres Publikum und weniger historisch interessierte Mitglieder und Interessenten für den Verein und das große Ziel des 850-jährigen Dorfjubiläums zu begeistern.

Für die nächste Ausgabe geplant:

  • Vorstellung der „Saubermänner“
  • Das sind unsere Vereine
  • Neues über die 850-Jahr-Feier
  • Was macht eigentlich ein Ortsheimatpfleger?
  • Bericht von der Jahreshauptversammlung
  • Autorinnenlesung